An die Denkmäler denken

An die Denkmäler denken

Ehren- und Mahnmale unterhalten und pflegen

Die AfD fordert die Stadtverwaltung in einem Gemeinderatsantrag auf, die Ehren- und Mahnmale in einwandfreien, gepflegten Zustand zu versetzen.

So einige der Denkmäler in Karlsruhe fristen ein tristes Dasein, sei es, dass sie mit Moos und Flechten überzogen, einfach nur im Laufe der Jahre “ergraut” oder mit Graffiti verschmiert sind. Vogelkot und Oxidation des Metalls tun ein Übriges. Schadhafte Sockel oder eine ungepflegte Umgebung werden dem Ort der Erinnerung auch nicht gerecht.

Denkmäler gehören zum Kulturgut einer Stadt, erinnern sie doch an Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft, aus Politik, Verwaltung, Lehre und Kultur, mit denen die Bürger eng verbunden waren oder immer noch sind. Ebenso gehören dazu Mahnmale, die an Kriege, Gefallene und großes Leid auch unter der Zivilbevölkerung erinnern.

Denkmäler sagen viel über eine Stadt und deren Beziehung zur Vergangenheit aus. Desolat oder ungepflegt sind sie kein gutes Aushängeschild – weder für die Karlsruher Bürger noch für die Besucher unserer Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.