Bericht Themenabend „Klimanotstand und Ökodiktatur“, mit Marc Bernhard, 07.10.2019

Bericht Themenabend „Klimanotstand und Ökodiktatur“, mit Marc Bernhard, 07.10.2019

Marc Bernhard sprach über „Klimanotstand und Ökodiktatur“ – rege Diskussionen folgten 

Der erste Themenabend der neuen Karlsruher AfD-Gemeinderatsfraktion war ein voller Erfolg. Bis auf den letzten Platz war die Rheinstube der Badnerlandhalle besetzt. Viele interessierte Bürger – auch solche, die sich kritisch mit der „Alternative für Deutschland“ auseinandersetzen – fanden den Weg nach Karlsruhe-Neureut, um sich zu informieren und zu diskutieren. 

Paul Schmidt, Fraktionsvorsitzender der drei AfD-Stadträte im Stadtparlament, war begeistert: „Wirklich schön, dass über 150 Teilnehmer zu unserer ersten öffentlichen Veranstaltung nach der Wahl gekommen sind. Das zeigt, dass das Thema Klimanotstand und Ökohysterie den Karlsruhern auf den Nägeln brennt!“ 

Es ging an diesem Abend um den vermeintlich menschengemachten Klimawandel und den vom Karlsruher Gemeinderat im Juli ausgerufenen „Klimanotstand“. Im Zentrum der Veranstaltung stand der Vortrag „Klimanotstand und Ökodiktatur“ von Marc Bernhard, Bundestagsabgeordneter und ehemaliger Karlsruher Stadtrat. 

Nach der Begrüßung durch Dr. Paul Schmidt und seinem einführenden Vortrag über den Klima-Aktionismus der Grünen im Karlsruher Gemeinderat erläuterte AfD-Stadtratskollege Oliver Schnell den Antrag, den die AfD-Fraktion zum Karlsruher “Klimanotstand” in die nächste Gemeinderatssitzung einbringt: Bei allen Zielen von Dienstreisen der Gemeinderatsmitglieder und städtischen Angestellten, die mit Bodenverkehrsmitteln in weniger als 12 Stunden zu schaffen sind, soll künftig auf Flüge verzichtet werden.

AfD-Stadträtin Ellen Fenrich berichtete von ihrer Arbeit in den verschiedenen Ausschüssen und machte sich für eine politische Streitkultur stark: „Ich will mit dem Bürger und dem politischen Gegner ins Gespräch kommen!“. 

Ausführlich berichtete danach Marc Bernhard über das zentrale Thema des Abends. Der Dual-Fluid-Reaktor, das Aufforsten des Mittelmeerraumes und bessere internationale Klimaabkommen waren dabei wichtige Schlagwörter. Bernhard warnte davor, in Panik zu geraten: „Das dient manchen nur dazu, politisches Kapital daraus zu schlagen“. Anschließend entspannte sich eine lebendige Diskussion zwischen Publikum und den Rednern, die erst gegen 22 Uhr endete. 

Der nächste Themenabend findet Ende November zum Thema „Europa“ statt, Ort und Termin werden auf der Gemeinderatsseite der AfD Karlsruhe, afd-stadt-karlsruhe.de, bekannt gegeben.