Für wen bauen wir Wohnungen?

Für wen bauen wir Wohnungen?

Letzte Woche wurde die Regionalverbandsumfrage “Wer wohnt wie?” (www.region-karlsruhe.de) mit folgenden Ergebnissen vorgestellt:

  • In Karlsruhe sind derzeit nur 0,2 % mit ihrer Wohnung nicht zufrieden.
  • Karlsruhe wird von 2014 bis 2022 ein Bevölkerungswachstum um 10 %, also um 30.000 vorhergesagt.
  • 2012 bis 2015 sind netto 540 Personen aus Deutschland und 15.332 direkt aus dem Ausland zugezogen.

Die letztgenannten Zahlen werden von der “Bevölkerungsprognose 2035” der Stadt bestätigt (S.21): Ohne Landeserstaufnahmestelle (!) sind netto 2012 3.032, 2013 2.913, 2014 3.939 und 2015 4.152 Personen aus dem Ausland zugezogen, während 2014 und 2015 sogar mehr Deutsche weg- als zugezogen sind. Da stellt sich nun doch die Frage: Für wen bauen wir überall noch Wohnungen dazu, für wen “verdichten” wir unsere schöne Stadt an allen Ecken und Enden? Die städtischen Zahlen sagen klar: Vor allem für Zuwanderer aus dem Ausland! Wir sagen: Karlsruhe ist groß genug! Verbesserung der Wohnsituation: Ja! – Alles zubauen: Nein!

Dr. Paul Schmidt
AfD-Stadtrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.