Geplantes Verkehrs-Chaos

Geplantes Verkehrs-Chaos

Bildschirmfoto 2017-07-14 um 12.23.28

Man wusste gar nicht mehr, wo man noch längsfahren sollte. Vor Kurzem war an zehn Tagen die Südtangente verstopft, und deswegen auch der Rest der Stadt.

Nicht nur Auto- und Berufskraftfahrer, auch die Bürger haben einen Vorgeschmack bekommen auf das, was kommt, wenn die Kriegsstraße in der Stadtmitte gesperrt wird oder wenn künftig im neuen Kriegsstraßentunnel ein Unfall passiert.

Die Alt-Parteien haben in den letzten Jahren mit der Stadtteilberuhigung (in Mühlburg, Weststadt, Südweststadt, usw.) eine Situation geschaffen, in der der zuvor (!) per Bürgerentscheid „Kombilösung“ beschlossene Umbau der Kriegsstraße nicht mehr funktionieren kann.

Wenn aber Kriegsstraße und damit auch Südtangente dicht sind, wird es schwer für die Anwohner der Ausweichstrecken! Das gilt nicht nur für Rheinbrückenstraße und Alt-Knielingen im Westen und für B-36 und Pulverhausstraße im Südwesten, sondern u. a. auch für Moltke-straße, Hildapromenade, Kaiserallee und F. Mottl- /Händel- /Herder-/Wichernstraße und Umgebung.

Dr. Paul Schmidt

AfD-Stadtrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.