Umbau der Kriegsstraße

kriegsstr-umbau

Ergänzungsantrag

Thema: TOP 28 Umbau der Kriegsstraße: Kostentransparenz und weitere Planung

Die AfD-Stadträte beantragen folgende Ergänzung am Ende des Beschlusstextes: “In den Punkten 1, 2, 3, 4 und 5 ist auch die Option der Wiederherstellung der Kriegsstraße in ihrer bisherigen Form zu berücksichtigen.”

Die “Wiederherstellung der Kriegsstraße in ihrer bisherigen Form” ist möglich, weil die Durchfahrt für den motorisierten Individualverkehr im neuen Kombibauwerk Ettlinger Tor an derselben Stelle ist wie im vorherigen Ettlinger Tor. Man müsste einige Anpassungen um das Ettlinger Tor herum vornehmen, ansonsten würde die Kriegsstraße genauso verlaufen wie vor Beginn der Bauarbeiten zur Kombilösung.

Die “Wiederherstellung der Kriegsstraße in ihrer bisherigen Form” ist eine Option, die bei den geforderten Aktionen zur Wiederherstellung von Kostentransparenz und zur Erarbeitung einer weiteren Planung unter den nun zu erwartenden geänderten Finanzierungsbedingungen aus mehreren Gründen auf keinen Fall fehlen darf:

  1. Diese Option ist die kostengünstigste denkbare Option.
  2. Diese Option ist die Option, die das gewohnte Stadtbild am wenigsten verändert.
  3. Diese Option ist die Option, die der vor Beginn der Bauarbeiten zur Kombilösung bewährten Verkehrssituation in der Stadt am Nächsten kommt. Mit ihr wird also am wenigsten herumexperimentiert.

Unterzeichnet von:

Marc Bernhard

Dr. Paul Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.