Standortentscheidung Busbahnhof

Gemeinderatssitzung 16.12.2014
Top 14 Standortentscheidung Busbahnhof

Planung Neuer Standort Busterminal

Änderungsantrag
Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung den Standort Hauptbahnhof-Süd weiterzuverfolgen und ein Modell für den Bau und Betrieb zu erarbeiten.

Begründung:
Eine vernünftige Anbindung an den örtlichen ÖPNV ist ein wichtiges Kriterium für die Auswahl eines Busbahnhofs. Viele Fahrgäste reisen mit dem örtlichen Nahverkehr an, um dann mit Fernbussen ihre Reise fortzusetzen oder sind umgekehrt auf den örtlichen ÖPNV angewiesen, wenn sie mit dem Fernbus in Karlsruhe ankommen. In der Regel sind die Reisenden auch mit schwerem Gepäck unterwegs.
Die Fautenbruchstraße befindet sich viel zu weit von der nächsten Haltestelle des ÖPNV entfernt. Im Übrigen benötigen Fahrgäste während der durchaus auch längeren Wartezeit eine ausreichende Infrastruktur mit Kiosken, Gaststätten, Toiletten etc.. Eine solche Infrastruktur müsste dort erst geschaffen werden und würde sich auch dort nur ansiedeln, wenn sich diese auch ökonomisch rechnet. Das ist zu bezweifeln, da der Busbahnhof alleine für Gewerbetreibende nicht genug Umsatz bringen würde.
Ganz anders stellt sich die Lage am Standort Hauptbahnhof-Süd dar, dort befindet sich der örtliche ÖPNV in unmittelbarer Nähe und im Hauptbahnhof selbst ist die gesamte Infrastruktur bereits vorhanden.

Aus diesen Gründen ist dem Standort Hauptbahnhof-Süd der Vorrang zu geben.

Unterzeichnet von: Marc Bernhard. Dr. Paul Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.